Coronavirus: Landratsamt verschickt FFP2-Masken an bedürftige Bürgerinnen und Bürger im Landkreis

 

Seit Montag, 18. Januar müssen in Bayern im Öffentlichen Personennahverkehr sowie beim Einkaufen FFP2-Masken getragen werden. Die einfachen Mund-Nasen-Bedeckungen sind dann in diesen Bereichen nicht mehr zulässig. Diese Regelung gilt für alle, die älter sind als 15 Jahre.
Am vergangenen Montagabend (18.01.2021) haben 15 Helferinnen und Helfer des Bayerischen Roten Kreuzes sowie 11 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Landratsamtes über 2.500 Päckchen mit jeweils fünf FFP2-Masken vorbereitet, die am Dienstag an bedürftige Menschen im Landkreis Lindau verschickt wurden.